Schimmel-Schutz
Schimmel-Schutz
3 Artikel gefunden

Schimmelschutz - Das sollten Sie wissen

Schimmel bildet sich nicht nur in feuchten Kellerräumen - er kann auch im Wohnbereich auftreten und ein unangenehmer Begleiter werden. Die Gründe dafür sind vielseitig. Vorwiegend tritt die Schimmelbildung im Badezimmer (Fugen) oder auch im Wohn- und Schlafzimmer (Fenster) auf. Der Schimmel gehört unbedingt behandelt. Vor allem sollte er in den Wohn- und Schlafräumen schnellstmöglich entfernt werden; schlussendlich sorgt der Schimmel für eine Gesundheitsbelastung. Doch wer schon einmal mit diversen Präparaten zur Entfernung von Schimmel gearbeitet hat wird festgestellt haben, dass der Schimmel hartnäckig ist und immer wieder kommt. Hilfreich ist daher der Schimmel-Schutz.

Nicht nur behandeln - auch vorbeugen

Wenn der Schimmel in den Wohn- und Schlafräumen auftritt, sollte dieser umgehend behandelt und entfernt werden. Es gibt unterschiedliche Präparate, mit denen der Schimmel bekämpft werden kann. Doch wer auf einen Schimmel-Schutz verzichtet, wird wenige Monate später wieder Schimmelspuren entdecken. Ohne eine vorbeugende Maßnahme ist es faktisch unmöglich, dass der Schimmel fernbleibt. Aus diesem Grund ist es wichtig, dass nach der Behandlung die Imprägnierung erfolgt. Der Vorteil ist, dass jenes Präparat absolut geruchlos ist. Jedoch sollte man den Schimmel-Schutz nicht nur direkt auf die behandelte Stelle auftragen; es ist des Weiteren von Vorteil, wenn der umliegende Radius von einem Meter ebenfalls behandelt wird.

Die geruchlose Schimmelvorbeugung

Neben den Wohn- und Schlafräumen können auch das Badezimmer, die Küche, die Vorratskammer sowie auch die Kellerräumlichkeiten behandelt werden. Der Schutz ist auch in allen Feuchträumen möglich. Das Präparat ist zudem auch auf allen saugfähigen Untergründen zu verwenden. Das bedeutet, dass es auch auf die gestrichenen sowie tapezierten Wände aufgetragen werden kann. Es kann auch direkt auf das Mauerwerk, den Putz, Gips sowie Stein aber auch Holz oder ähnliche Materialien aufgetragen und verwendet werden.

Das Fazit

Bei der Schimmelbekämpfung ist es wichtig, dass alle Faktoren berücksichtigt werden. Das bedeutet, dass nicht nur die Bekämpfung und Behandlung, sondern auch die Vorbeugung gegen weitere Schimmelbildungen getroffen werden. Mit dem Schimmel-Schutz, welcher geruchlos auf alle saugfähigen Untergründe aufgetragen werden kann, ist man vor einer weiteren Schimmelbildung geschützt. Jedoch muss nicht nur die behandelnde Stelle behandelt werden; des Weiteren ist es unerlässlich, wenn der umliegende Radius von einem Meter mit dem Präparat behandelt wird. Schimmel ist heutzutage leider in vielen Wohnungen zu finden. In Ecken und hinter Schränken befinden sich oft Schimmelpilze und an den Fensterbänken tummeln sich die Übeltäter. Das kann sich nun ändern, denn der Anti-Schimmel-Zusatz lässt die lästigen Schimmelpilzen der Vergangenheit angehören.