Specksteinofen-Pflege
Specksteinofen-Pflege
2 Artikel gefunden

Specksteinofenpflege - Das sollten Sie wissen

Ein Natur- und Specksteinofen muss besonders gepflegt werden. Es ist ein wahrer Hingucker und deshalb erfordert es auch einer besonderen Pflege. Es bedarf nicht viel, der Natur- und Specksteinofen kann leicht mit einem Pflegemittel abgewischt werden und fertig. Doch es kommt auf das Mittel an, denn alle Flecken und Verunreinigungen sollen schließlich entfernt werden. Der Ofen muss manchmal sogar von Kerzenwachs befreit werden und das ist oftmals eine besondere Herausforderung.

Specksteinofen-Pflege - einfach und wirksam

Mit der Natur- und Specksteinofen-Pflege werden alle Flecken restlos beseitigt und Ihr Ofen erstrahlt in neuem Glanz. Gerade Kerzenwachs muss entfernt werden, denn sonst brennt es in die Oberfläche ein und hinterlässt Flecken. Matte und abgenutzte Stellen können aufgefrischt werden und selbst feine Kratzer verschwinden. Ihr Ofen wird wieder aussehen wie neu. Um Kerzenwachs zu entfernen, sollte der Ofen mindestens lauwarm sein. Dann sollten Sie das Pflegemittel auf die zu bearbeitende Stelle bringen und "schrubben". Dabei wird der Speckstein ständig mit dem Mittel benetzt und nach kurzer Zeit können Sie die Reste des Wachses ganz leicht mit einem Tuch aufnehmen.

Specksteinofen-Pflege - Anwendung

Ihren Natur- und Specksteinofen können Sie schützen und pflegen, damit er immer ein Highlight in Ihrem Wohnzimmer bleibt. Bearbeiten Sie immer ganze Flächen am Ofen. Lassen Sie das Mittel kurz einwirken und waschen es mit klarem Wasser ab. Das ist schon alles, mehr Pflege bedarf es nicht. Das Produkt ist dabei sehr sparsam, denn es handelt sich um ein Konzentrat, das verdünnt werden müssen. Probieren Sie es aus - Sie werden begeistert sein. Dieses Mittel löst all Ihre Probleme mit dem Specksteinofen und er wird wieder aussehen, als hätten sie ihn erst gestern aufgestellt. Es bringt zusätzlich einen Schutz auf, auf dem sich Verschmutzungen wirklich schwer tun. Zudem eignet es sich nicht nur für alle Kachelöfen und Kaminöfen aus Natur- oder Speckstein sondern auch für Arbeitsplatten. Setzen Sie dieses Mittel ebenfalls für Ihre Böden aus Naturstein ein. Sie werden glänzen wie am ersten Tag.